Bioshock
Fanpage
Home | Links | Shop | Impressum

Bioshock Story

Im Jahr 1960 stürzt Jack, der eigentlich auf dem Weg in seinen Urlaub war, mit dem Flugzeug in den eisigen Atlantik ab. Als einziger Überlebender des Absturzes und mit Glück im Unglück kann er dem sicheren Tod entkommen und sich auf einen in der Nähe stehenden Leuchtturm retten. Das dies kein gewöhnlicher Leuchtturm ist, das wird ihm sofort klar. Das er aber den Eingang zu einer Unterwasserstadt namens Rapture gefunden hat, das erfährt er erst nach und nach.

Die Unterwasserstadt Rapture macht einen verlassenen Eindruck, das dem aber nicht so ist, erklärt ihm Atlas, einer der wenigen normalen Bewohner, der ihn über ein Funkgerät kontaktiert und ihn in die Zustände innerhalb der Stadt eingeweiht. Von ihm erfährt Jack die schreckliche Wahrheit, dass fast alle Einwohner Raptures Opfer einer Substanz namens ADAM geworden sind, welche es ermöglicht den menschlichen Körper mit neuen Fertigkeiten auszustatten. Leider haben diese aber auch ihren Verstand verloren, sind mutiert und gefährlich.

Die Unterwasserstadt selbst wurde von dem Millionär Andrew Ryan in den Vierzigerjahren erbaut und sollte ein Paradies für Künstler und Wissenschaftler werden. Doch statt einer lebendigen Denkerstadt, findet Jack eine verlassene, trostlose, von „Zombies“ beherrschende Geisterstadt vor sich.

Zum Schluss bittet Atlas Jack niemand anderen als genau diesen Andrew Ryan zu töten. Jack tut dies, nur um nachher feststellen zukönnen, dass Atlas ein noch viel düsteres Geheimnis umgibt....

bioshock.gamefanpage.de